Redirects – Vorbereitung auf die Umschaltung Ihres neuen DRKCMS

Sie haben Ihr neues DRKCMS schon mit Inhalt gefüllt und wollen in absehbarer Zeit umschalten? Dann sollten Sie sich diesen Hilfeartikel nicht entgehen lassen!

Für einige von Ihnen ist das Thema Redirects nichts neues, für andere wiederum ist es völliges Neuland. Aber bevor wir die Problematik erklären, hier erst einmal ein kleiner Exkurs, was denn Redirects überhaupt sind.

Redirects sind nichts anderes als Umleitungen bzw. Weiterleitungen. Im Grunde wie bei der Post. Wenn Sie umziehen und eine neue Anschrift haben, dann stellen Sie bei der Post einen Nachsendeantrag für Ihre Briefe. Die Post kümmert sich dann um die korrekte Zustellung und informiert entsprechend auch die Absender. Somit haben Sie kaum Arbeit und Ihre Briefe kommen trotzdem an.

Ihre Webseite (DRKCMS) hat im Grunde auch Anschriften: Nämlich alle URLs, die sich über Jahre im Netz etabliert haben.

Und wo ist jetzt das Problem?

Jetzt haben Sie mühevoll Ihren redaktionellen Inhalt auf eine neue Plattform gezogen und die Seiten vernünftig gestaltet (unter Umständen mehrere Wochen Arbeit investiert) und jetzt passiert genau das, was auch bei einem Umzug passiert: Die URLs (Anschriften der Seiten) ändern sich. Das ist im ersten Schritt kein Problem, denn über das Hauptmenü erreicht man Ihre Seiten ja ganz normal.

Jedoch haben sich unzählige Seiten und Suchmaschinen über die Jahre hinweg Ihre alten URLs gemerkt und mit dem ein oder anderen Thema stehen Sie in den Suchmaschinen auch recht weit oben. Wenn Sie jetzt also Ihre neue Webseite ins Netz bringen, dann können andere Ihre alten URLs nicht mehr erreichen: Logisch, denn Sie haben ja keinen digitalen Nachsendeantrag gestellt.

Und genau an dieser Stelle setzt das Thema Redirects ein. Mit dieser Methode können Sie vor allem den Suchmaschinen mitteilen, dass sich z.B. Ihre Hausnotruf-Seite jetzt an einem anderen Ort befindet.

Beispiel:

Alt: www.drk-musterstadt.de/angebote/hausnotruf.html
Neu: www.drk-musterstadt.de/angebote/alltagshilfen/hausnotruf.html

Und damit die anderen Webseite und die Suchmaschinen verstehen wo sie demnächst Ihre Hausnotruf-Seite finden, legt man einen s.g. 301-Redirect an. 301 bedeutet „Dauerhaft verschoben“. Damit wissen vor allem die Suchmaschinen: Okay, ich suche die Hausnotruf-Seite ab sofort an der neuen Anschrift.

Für welche Seiten sollte man einen so genannten Redirect anlegen?

Vereinfacht gesagt: Für alle Seiten, die für Sie wichtig sind. Mitunter kann es für einen Redakteur jedoch schwer sein herauszufinden, welche Seiten "wichtig" sind bzw. prozentual gesehen die meisten Besuche anlockt.

Hierzu gibt es Webseiten-Statistiken. Einige von Ihnen werden diese schon von Anfang an nutzen und haben somit auch einen perfekten Überblick über die wichtigsten Seiten, andere noch gar nicht. Daher haben wir für Sie den Service HostedPiwik ins Leben gerufen. Mit dieser Webseiten-Statistik können Sie auch Ihre alte, derzeit aktive Webseite noch tracken lassen. Selbst wenn Sie die alte Seite nur 1-2 Monate noch in Betrieb haben, das reicht meistens völlig aus um grob noch die wichtigsten Seiten herauszufiltern. Im Anschluss daran können Sie dann diese Statistik auch für Ihr ihr neues DRKCMS nutzen.

Vorarbeit: Statistiken z.B. mit HostedPiwik 

HostedPiwik können Sie ganz bequem in unserem Kundenmenü zu ihrem DRKCMS dazu buchen. Unser Support richtet Ihnen die Statistik ein und übersendet Ihnen im Anschluss Ihre Zugangsdaten zu dem HostedPiwik-Portal. HostedPiwik zählt natürlich erst ab dem Zeitpunkt der Einrichtung – Sie sollten also die Einrichtung am besten einige Wochen vor der geplanten Umstellung vornehmen, damit genug Datenmaterial anfällt.

Gleiches gilt auch für jede andere Form der Statistik (Sie müssen ja nicht zwingend unser HostedPiwik nehmen). 

Und die eigentlichen Redirects

Für die Redirects gibt es unzählige TYPO3 CMS Erweiterungen. Die meisten jedoch funktionieren nicht korrekt, verfehlen ihr Ziel oder sind so kompliziert in der Einrichtung, das man als Laie verzweifelt. Wir von D&T Internet setzen daher auf die Erweiterung roq_redirect. Eine sehr schlanke, aber effektive Erweiterung für das TYPO3 CMS 7 LTS. Leider ist die Version die man im offiziellen TYPO3-Repository findet nicht zu gebrauchen bzw. sorgt dafür, dass Ihr DRKCMS nach der Installation nicht mehr funktioniert. Unsere TYPO3 CMS Entwickler haben sich daher die Mühe gemacht diese Erweiterung für das DRKCMS entsprechend anzupassen.

Für Selbermacher…

Die angepasste Extension finden Sie hier zum Download. Nach der Installation (inkl. Einbinden des statischen Templates) müssen Sie noch im Listen-Modul auf root-Ebene (Weltkugel) eine Domäne konfigurieren. Die eigentlichen Redirects können Sie dann im gleichnamigen Modul konfigurieren.

Bitte haben Sie Verständnis dafür, dass wir aus Sicherheitsgründen diese Anleitung bewusst kurz gehalten haben – mit entsprechender Erfahrung bei der Installation und Konfiguration einer Extension sollten Sie damit klarkommen. Wenn Sie nur Bahnhof verstanden haben, dann empfehlen wir, die Installation von einem Profi durchführen zu lassen, der mit der o.g. Anleitung klarkommt.

…oder zum bequemen Pauschalpreis.

Selbstverständlich richten wir Ihnen diese Erweiterung als Dienstleitung in Ihrem DRKCMS zum Pauschalpreis von 19,90 Euro inkl. MWSt auch ein. Dann haben Sie auch unseren gewohnt schnellen und kostenfreien Support zur Verfügung. 

Zum Pauschalpreis von einer Arbeitsstunde (=95 Euro zzgl. MWSt) brauchen Sie sich um gar nichts kümmern: Wir werten Ihre Piwik-Installation aus und konfigurieren auch die Top 25 wichtigsten Redirect-Ziele direkt für Sie. (Falls Sie in Ihrem alten DRKCMS noch kein HostedPiwik nutzen, kommt dieses mit 25 Euro Einrichtungsgebühr plus 2,50 Euro mtl., befristet bis zur Abschaltung Ihres alten DRKCMS noch dazu).

Jetzt bestellen

Sollten Sie noch Fragen zu diesem Thema haben, stehen unsere Mitarbeiter Ihnen auch jederzeit telefonisch unter 0221/96 98 96 - 50 oder per Mail unter drk-hotlinedt-internet.de zur Verfügung.

DRKCMS 2017