Verbindung zum RemoteConnector fehlgeschlagen

Veröffentlicht am

Der Swyx RemoteConnector ist ein Swyx-eigener VPN-ähnlicher Tunnel, der die Verwendung von SwyxIt! außerhalb des Firmennetzes erlaubt.

Anders als bei den neuen Clients (Mobile, Mac) muss er beim Windows-Client SwyxIt! manuell konfiguriert werden. Hier kommt es bei falscher Einrichtung möglicherweise zur Fehlermeldung "Verbindung zum RemoteConnector fehlgeschlagen".

Automatische Zertifikats-Installation

Nimmt man den SwyxIt!-Client erstmalig im lokalen Netz in Betrieb (Anmeldung erfolgt über eine z.B. 192.168er IP-Adresse), dann wird automatisch das notwendige Zertifikat auf den PC übertragen. Sie können jetzt unter Einstellungen -> lokale Konfiguration -> Verbindungseinstellungen -> Erweitert den RemoteConnector auf "Automatisch" stellen und die öffentliche Serveradresse (i.d.R. im Format PBXNAME.telovip.de) eintragen. Bei Zertifikat sollte "Automatisch" ausgewählt sein und eine Meldung "Automatisch erzeugtes Zertifikat ist verfügbar" angezeigt werden.

SwyxIt! wird nun beim Start immer zuerst versuchen, sich lokal mit dem Swyx-Server zu verbinden. Erst, wenn das nicht möglich ist, wird er den RemoteConnector verwenden.

Vorteil dieser automatischen Erkennung ist, dass bei Arbeit im Büro der Datentransfer für die eigentliche Sprache auch innerhalb des Büro-Standortes bleibt (und nicht unnötig in unser Rechenzentrum übertragen wird). Das spart vor allen Dingen bei internen Gesprächen Netzwerk-Last.

Manuelle Zertifikats-Installation

Wenn Sie SwyxIt! direkt außerhalb des Büros in Betrieb nehmen wollen (also kein vorheriger interner Login mit Zertifikats-Installation möglich ist), dann gehen Sie bitte wie folgt vor:

  1. Exportieren Sie das notwendige Zertifikat in der SwyxWare-Administrationssoftware, in dem Sie die Eigenschaften des Benutzers öffnen und dann unter Administration -> RemoteConnector auf "Exportieren" klicken. Im nächsten Schritt müssen Sie ein Passwort (dieses braucht der Benutzer einmalig zum Importieren) und den Dateinamen festlegen.
  2. Kopieren Sie diese Zertifikatsdatei auf den PC des Anwenders und führen Sie sie dort per Doppelklick aus
  3. Im ersten Dialog wählen Sie in der Regel "Aktueller Benutzer". Verwenden Sie die Option "Lokaler Computer" nur nach Rücksprache mit Ihrem Systemadministrator.
  4. Im zweiten Schritt klicken Sie auf Weiter (Bestätigen Sie den Dateinamen)
  5. Im dritten Schritt geben Sie das Kennwort ein und aktivieren Sie die Option "Schlüssel als exportierbar markieren. Dadurch können Sie Ihre Schlüssel zu einem späteren Zeitpunkt sichern bzw. überführen". Wenn Sie diese Option nicht aktivieren, funktioniert es scheinbar problemlos, aber abhängig von der genauen Sicherheitsrichtlinie des PCs ist ein späterer Login nicht möglich, sondern es erscheint "Verbindung zum RemoteConnector fehlgeschlagen"!
  6. Wählen Sie im nächsten Schritt "Zertifikatsspeicher automatisch auswählen" aus. (Einen abweichenden Speicherort sollten Sie nur nach Rücksprache mit Ihrem Systemadministrator auswählen)
  7. Klicken Sie auf "Fertigstellen"
  8. Starten Sie SwyxIt! erneut und wechseln Sie ins Menü Einstellungen - lokale Konfiguration - Verbindungseinstellungen und gehen Sie auf "Erweitert"
  9. Stellen Sie die RemoteConnector-Verbindung auf "Immer" und geben Sie den öffentlichen Servernamen (i.d.R. PBXName.telovip.de) ein. Unter Zertifikat wählen Sie bitte Manuell und dann das soeben eingespielte Zertifikat aus. 
  10. Jetzt können Sie sich nach dem Klick auf OK normal anmelden (Servername weiterhin die i.d.R. 192.168er IP-Adresse).

Bitte beachten Sie: Die Zertifikate sind benutzerbezogen, d.h. bei PCs, die von mehreren Nutzern verwendet werden, müssen Sie die Zertifikats-Installation mehrfach durchführen.

Dieser Hilfe-Artikel bezieht sich nur auf unser Produkt HostedPBX! Bei der InstantPBX folgenden Sie bitte dieser Konfigurationsanleitung.

InstantPBX-/HostedPBX-Telefonanlage