Selbst-aktualisierendes DRKCMS ("auto-updating")

Veröffentlicht am

Ab voraussichtlich Mai 2020 bieten wir das DRKCMS auch in einer selbst-aktualisierenden Version ("Auto-Updating DRKCMS") an.

In diesem Hilfeartikel zeigen wir Ihnen die Unterschiede zwischen beiden Konzepten auf und helfen Ihnen, sich für die richtige Variante zu entscheiden. Bitte lesen Sie sich diesen Artikel gut durch, da ein späterer Wechsel hin zum oder weg vom selbst-aktualisierenden DRKCMS nicht mehr möglich ist!

Was ist das genau?

Seit Jahren schon sind Erweiterungen ("Extensions") im TYPO3 Fluch und Segen zugleich. Segen, weil das DRKCMS sich damit beliebig erweitern lässt. Tausende Extensions aus dem "TYPO3 Extension Repository" (dem App-Store des TYPO3s), dazu die Möglichkeit, eigene (selbst programmierte) Extensions einzubauen – rein technisch sind Ihnen keine Grenzen gesetzt.

Aber diese Extensions sind seit vielen Jahren auch der Grund, warum das TYPO3 schwierig zu administrieren ist. Bereits die Auswahl einer Extension kann Ihr DRKCMS kaputtmachen, nicht jedes Update einer Extension kann problemlos installiert werden – nicht ohne Grund warnen wir seit vielen Jahren vor allzu sorglosen Klicken im Extensionmanager.

Und diese Extensions sind es auch, die die alle ca. drei Jahre anfallenden TYPO3-Upgrades so aufwendig machen. Wir müssen für jede Extension gucken, ob und wie sie überhaupt im neuen DRKCMS funktioniert, und in der Regel größere Anpassungen machen – in Handarbeit.

Beim selbst aktualisierenden DRKCMS reduzieren wir die Extensions auf das Wesentliche: Auf die, die zum Lieferumfang gehören sowie eine Handvoll DRK-naher Erweiterungen. Dadurch, dass Sie keine weiteren Extensions installieren können, können wir auch einen viel einfacheren Upgrade-Prozess sicherstellen. Sie brauchen sich um Extension-Updates nicht kümmern, Sie können es auch nicht mehr. Das machen wir im Hintergrund automatisch.

Wie lässt sich das DRKCMS zukünftig erweitern?

In einem selbst-aktualisierenden DRKCMS entfällt der klassische Extension-Manager. Statt dessen haben Sie die Möglichkeit, ausgewählte Erweiterungen aus dem Kundenmenü heraus zu installieren – zum heutigen Zeitpunkt werden das einige wenige DRK-nahe Produkte sein (z.B. Schnittstellen für HiOrg-Server und LEO). Je nach Erweiterung wird die Installation kostenpflichtig sein.

Sie haben keine Möglichkeit mehr, selbst Erweiterungen zu installieren.

Ausdrücklich nicht möglich werden Erweiterungen mit einem hohen Grad an Komplexität sein, z.B. powermail oder direct_mail. Der Grund ist einfach: Genau diese Erweiterungen erfordern Anpassungen bei jedem Update, und genau das wollen wir beim Auto-Updating-Konzept ja vermeiden.

Wenn Sie auf diesen Funktionsumfang angewiesen sind, dann sollten Sie beim klassischen DRKCMS-Konzept bleiben.

Was ist der Vorteil des selbst-aktualisierenden DRKCMS?

Die Komplexität der bisherigen TYPO3-Upgrades bestand aus den Anpassungen der Erweiterungen. Das fällt zukünftig weg. Wir kümmern uns zukünftig im Hintergrund nicht mehr nur um die Updates Ihres TYPO3-Version selbst, sondern auch der Erweiterungen. Idealerweise wird auch ein späteres Upgrade auf die TYPO3-Versionen 10, 11 (oder welchen Weg auch immer das DRKCMS gehen wird) deutlich günstiger, evtl. sogar kostenfrei möglich sein.

Das Konzept des selbst-aktualisierenden DRKCMS richtet sich daher speziell an Ortsvereine und kleinere Kreisverbände, die von den günstigeren Betriebskosten profitieren.

Was ist der Vorteil des klassischen (nicht selbst-aktualisierenden) DRKCMS?

Eindeutig: Die Erweiterbarkeit. Völlig egal, ob Sie eigene Design- oder Technik-Erweiterungen entwickeln (lassen) wollen, ob Sie Drittprodukte einbinden, oder ob Sie einfach TYPO3-Klassiker wie Powermail (komplexere Formulare), direct_mail (Newsletter im DRK-Look) nutzen wollen, dies wird in der klassischen Betriebsart des DRKCMS weiter möglich sein.

Gleiches gilt für DRK-nahe Erweiterungen, die von uns angeboten werden (z.B. Essen-auf-Rädern-Bestellsystem), die aber zu komplex sind für das selbst-aktualisierende DRKCMS: Auch diese werden teilweise (nur) in der klassischen Version nutzbar sein.

Woher bekomme ich das selbst-aktualisierende DRKCMS?

Das selbst-aktualisierende DRKCMS ist voraussichtlich ab Mai 2020 verfügbar.

  • Im Rahmen des Upgrades von Version 7.6 auf die TYPO3-Version 9 haben Sie die Möglichkeit, im Upgrade-Assistenten den Wechsel auf das selbst-aktualisierende DRKCMS zu beauftragen. (Diese Option wird Ihnen nur angeboten, wenn es technisch noch möglich ist. Haben Sie selbst eigene Erweiterungen installiert, wird Ihnen diese Option nicht mehr angeboten).
  • Für bereits (neu) installierte DRKCMSe mit TYPO3 CMS 9 haben Sie ab Mai die Möglichkeit, nachträglich einen Wechsel auf das selbst-aktualisierende DRKCMS zu beauftragen (sofern dies noch möglich ist, d.h. Sie keine eigenen Erweiterungen installiert haben).
  • Bei neu zu installierenden DRKCMSen können Sie zukünftig bei der Installation auswählen, welche Art des DRKCMS Sie haben möchten.

Wichtiger Hinweis: Ein späterer Wechsel in das selbst-aktualisierende oder das klassische DRKCMS ist nicht mehr möglich. 

Welchen Einfluss hat das selbst-aktualisierende DRKCMS auf das Schulungsangebot?

Bei der klassischen Redakteursschulung gibt es keine Unterschiede. In der Admin-Schulung macht der Teil "Extensions" nur einen Themenblock aus (der ist für Sie dann nicht relevant), die übrigen Themen (Benutzerverwaltung, Systemkonfiguration, interner Bereich etc.) hingegen sind weiterhin bei beiden DRKCMS-Betriebarten gleich.

Ich bin Entwickler einer DRK-nahen Erweiterung. Besteht die Möglichkeit, diese für selbst-aktualisierende DRKCMSe verfügbar zu machen?

Bitte wenden Sie sich an unseren Support unter drk-hotlinedt-internet.de, gerne prüfen wir für Sie die Machbarkeit.

DRKCMS v9 (ab 2019)