Übersicht der Systemtelefon-Modelle der HostedPBX

Veröffentlicht am

Dieser Hilfe-Artikel betrifft nur unsere Produktreihe HostedPBX. Für die kleine Schwester InstantPBX verwenden Sie bitte klassische SIP-Telefone (ggf. auch die u.g. Geräte in SIP-Firmware). Erfahren Sie mehr über die Unterschiede der beiden Produktreihen.

 

Wenn Sie von einer bestehenden Swyx-, Siemens- oder Telekom Octopus-Anlage zur HostedPBX wechseln, können Sie Ihre Endgeräte möglicherweise weiter nutzen. Unser kleiner Taschenübersetzer hilft Ihnen, Ihre Endgeräte "wiederzufinden".

Aktuelle L6x-Systemtelefone (OpenScape)

Seit SwyxWare Version 11 wird auch die aktuelle OpenScape-Generation von unify unterstützt. 

Swyx-Bezeichnung

unify-Bezeichnung

Telekom-Bezeichnung

Tasten, Display

Funktionsumfang

L62

OpenScape DeskPhone CP205

Octophon F62

4 freie / 5 feste Tasten / 2 Zeilen

Freisprechen, Gigabit-Switch, HeadSet-Anschluss, HD-Audio, Wandmontage möglich

L64

OpenScape DeskPhone CP400

Octophon F64

16 freie / 2 feste Tasten / 3,7"-Monochromdisplay

Freisprechen, Gigabit-Switch, HeadSet-Anschluss, HD-Audio, erweiterbar um Key-Module

L66

OpenScape DesktPhone CP600

Octophon F66

16 frei konfigurierbare Menüpunkte als Namenstasten-Ersatz, 5 kontextabhängige Softkeys (selbstbeschriftend) / 2 feste Tasten / 4,3"-Farbdisplay

Freisprechen, Gigabit-Switch, HeadSet-Anschluss, Bluetooth, HD-Audio, erweiterbar um Key-Module, Wandmontage möglich

 

 

Aktuelle (auslaufend) L6xx-Systemtelefone (OpenStage)

Systemtelefone der Siemens (heute unifiy) OpenStage-Generation. Gegenüber dem Vorgänger L4xx/L5xx (bzw. Siemens optiPoint) wurde das Design und bei den größeren Modellen die Benutzerführung (iPod-ähnlich) völlig überarbeitet.

Die frei konfigurierbaren Tasten (einige sind fest vorbelegt) sind direkt neben dem Display angeordnet und darum selbstbeschriftend. Alle Modelle sind als "L6xxg" auch mit GBit-Switch erhältlich. 

Die L6xx-Geräte sind zwar auslaufend, aber seitens Swyx noch nicht abgekündigt (sie werden also voraussichtlich noch einige Jahre unterstützt). Als refurbished-Geräte (neuwertig aufbereitete Gebrauchtware) bieten wir Ihnen gerne noch hochwertige Systemtelefone zum fairen Preis an.

Achtung: Der Stromverbrauch der openStage-Geräte ist höher. Verwenden Sie noch Netzteile aus der alten optiPoint-Serie, können Sie maximal ein openStage-Gerät und ein optiPoint-Gerät gleichzeitig versorgen, jedoch keine zwei OpenStage-Geräte gleichzeitig. 

 

Swyx-Bezeichnung

Siemens-Bezeichnung

Telekom-Bezeichnung

Tasten, Display

Funktionsumfang

L615

openStage 15 HFA

Octophon F615 HFA

8 freie / 3 feste Tasten / 2 Zeilen

HD-Audio, Freisprechen, Switch, erweiterbar um Tastenmodul mit 18 Tasten, Wandmontagemodul erhältlich

L620

openStage 20 HFA

Octophon F620 HFA

0 freie / 7 feste Tasten / 2 Zeilen

Freisprechen, Switch, eingeschränkter Support

L640

openStage 40 HFA

Octophon F640 HFA

6 freie (selbstbeschriftend) / 8 feste Tasten / 6 Zeilen (grafisch, beleuchtet)

bis zu 2 Erweiterungsmodule, HeadSet-Anschluss, 5 (statt 3)-Wege-Navigator für Menüführung, HD-Audio, Freisprechen, Switch, u.U. Akkustik-Adapter, Wandmontagemodul erhältlich

L660

openStage 60 HFA

Octophon F660 HFA

8 freie (selbstbeschriftend) / 6 feste Tasten / QVGA-Monitor (beleuchtet)

HD-Audio, TouchGuide-Navigation (iPod-like), bis zu 2 Erweiterungsmodule, HeadSet-Anschluss, Bluetooth-Schnittstelle für HeadSet, Freisprechen, Switch, u.U. Akkustik-Adapter

L680

openStage 80 HFA

Octophon F680 HFA

9 freie / 6 feste Tasten / VGA-Monitor (beleuchtet)

TouchGuide-Navigation (iPod-like), BlueTooth-Schnittstelle, bis zu 2 Erweiterungsmodule, HeadSet-Anschluss, Freisprechen, Switch, u.U. Akkustik-Adapter

Achtung: Das L680 wird seit 2014 offiziell nicht mehr unterstützt. Es gibt aber noch keine bekannten technischen Einschränkungen.

Achtung: Endgeräte mit Zusatz "T" (z.B. OpenStage 15T) sind TDM-Geräte für klassische Zweidraht-Verkabelung und können nicht an IP-Telefonanlagen benutzt werden. 

 

 

Altmodelle der L4xx und L5xx-Serie 

Die bis Ende 2010 vermarkteten Geräte der L4xx- und L5xx-Geräte haben unterschiedliche Bezeichnungen bei Swyx/Siemens/Telekom. Bitte beachten Sie, dass der Support der älteren Geräte mit zunehmender Produktversion ausläuft und der Support (z.B. bei notwendigen Firmware-Upgrades) eingeschränkt ist.

Die Geräte werden von uns damit nur noch "wenn's geht, dann geht's" unterstützt.

Swyx-Bezeichnung

Siemens-Bezeichnung

Telekom-Bezeichnung

Tasten, Display

Funktionsumfang


L400: Einsteigergeräte ohne Display, nur als Ersatz für analoge Endgeräte oder als CTI-Endgerät sinnvoll

L400

optiPoint 410 entry

Octophon F11 IP

8 Tasten mit LED, kein Display!

Lautsprecher, keine Menüführung o.ä.

Dieses Gerät wird seit Anlagen-Stand 2011 nicht mehr unterstützt!


L4xx: Systemtelefone in verschiedenen Ausprägungen. Funktionstasten stets frei programmierbar, Erweiterungsmodule (Keypads) werden rechts an Telefon angedockt und verfügen über weitere Tasten. Über den optionalen Akkustik-Adapter (außer an den Economy-Geräten) kann zudem bei Bluetooth-HeadSets die Gesprächsannahme am HeadSet erfolgen.

L420

optiPoint 400 standard

Octophon F30 IP

12 Tasten / 2 Zeilen

Lautsprecher

Dieses Gerät wird seit Anlagen-Stand 2011 nicht mehr unterstützt!

L420e

optiPoint 410 economy

Octophon F21 IP

12 Tasten / 2 Zeilen

Lautsprecher

L420p

optiPoint 410 ecoplus

Octophon F21 IP Plus

12 Tasten / 2 Zeilen

Switch, HeadSet-Anschluss, Lautsprecher

L420s

optiPoint 410 standard

Octophon F31 IP

12 Tasten / 2 Zeilen (beleuchtet)

Freisprechenbis zu 4 Keypads, Akkustik-Adapter möglich (für Gesprächsannahme am Bluetooth-Headset), Switch, HeadSet-Anschluss

L440

optiPoint 410 advanced

Octophon F41 IP

19 Tasten / 4 Zeilen (beleuchtet)

Freisprechen, bis zu 4 Keypads, Akkustik-Adapter möglich, Switch, HeadSet-Anschluss


L5xx: Systemtelefone für wechselnde Arbeitsplätze (mit selbstbeschriftenden LCD-Tasten) in verschiedenen Ausprägungen.

n/a

optiPoint 420 economy

Octophon F21 IP SL

keine Infos

wir haben dieses Gerät nie angeboten. Es funktioniert aber an der PBX.

L520p

optiPoint 420 ecoplus

Octophon F21 IP SL Plus

12 Tasten / 2 Zeilen

Lautsprecher

L520s

optiPoint 420 standard

Octophon F21 IP SL

12 Tasten / 2 Zeilen (beleuchtet)

Freisprechen, bis zu 4 Erweiterungsmodule nicht verifziert: Akkustik-Adapter möglich, Switch, HeadSet-Anschluss

L540

optiPoint 420 advanced

Octophon F41 IP SL

18 Tasten / 4 Zeilen

Freisprechen, bis zu 4 Erweiterungsmodule nicht verifziert: Akkustik-Adapter möglich, Switch, HeadSet-Anschluss

n/a

optiPoint 600 office

Octophon F50 IP 

keine Infos

wir haben dieses Gerät nie angeboten. Es funktioniert aber an der PBX.

Siemens optiPoint-Geräte mit Zusatz "S" sind IP-Geräte mit SIP-Firmware. Ein Wechsel zur HFA-Firmware (mit vollem Funktionsumfang) ist in der Regel möglich.

Siemens optiPoint 500-Geräte sind TDM-Geräte für klassische Zweidraht-Verkabelung und können nicht an IP-Telefonanlagen benutzt werden. 

 

Altmodell S315

Mit dem SwyxPhone S315 hat Swyx bis ca. 2011 ein reines SIP-Endgerät mit eingeschränktem Systemtelefon-Umfang angeboten. Das S315 wird offiziell nicht mehr unterstützt, bei größeren Restbeständen können wir aber versuchen, diese in Betrieb zu nehmen.

Swyx-Bezeichnung

Siemens-Bezeichnung

Telekom-Bezeichnung

Tasten, Display

Funktionsumfang

S315

(nicht von Siemens)

 

14 teilweise frei belegbare Tasten / 2 Zeilen

Freisprechen

 

 

 

HostedPBX